Spirostreptus sp. 1

8,00 

14 vorrätig

Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Name: Spirostreptus sp. 1
Herkunft: Tansania
Temperatur: 21-26 °C
Größe: bis ca. 14 cm lang, ca. 8,5 mm breit
meist dämmerungs- und nachtaktiv

Im Angebot ist nur eigene Nachzucht, keine Wildfänge!
Die Tiere sind schon relativ groß und zwischen ca. 8 und 12 cm lang ( ca. subadult).

Spirostreptus sp. 1  ist ein einfach zu haltender Tausendfüsser und für Anfänger, die in das Thema Diplopoden-Haltung einsteigen möchten, sehr gut geeignet. Bei guter Haltung ist ein Alter von bis zu 5 Jahren möglich. Die Art ist robust und verzeiht auch schonmal einen Anfängerfehler. Spirostreptus spec. 1 sind recht vermehrungsfreudig und leben auch gerne in Gruppen.

Eine Vergesellschaftung von Spirostreptus sp. 1 mit Asseln und Schaben ist grundsätzlich möglich. Wir haben sie über mehere Jahre mit Fauchschaben und Kuba-Asseln zusammen gehalten mit gutem Zuchterfolg. Allerdings sollte die Zahl der Asseln und Schaben nicht zu sehr „explodieren“ bzw. die Anzahl von Zeit zu Zeit angepasst werden. Eine ausreichende Substrathöhe ist wichtig für die Tausendfüsser, da diese sich hier zurückziehen können.

Diese Millipedes fressen gerne Süßkartoffel, Gurke oder Möhren (immer gut abwaschen!). Es werden aber auch Algen, Flechten und Moose von Ästen abgefressen oder auch die Rinde von Ästen und weißfaules Holz von den Diplopoden abgeknabbert. Auch Obst wird genommen, dies aber sparsam wegen sonst möglicher Schimmelbildung verfüttern. Ein bißchen Fischfutter, Katzenfutter oder Gamarus runden den Speiseplan von Spirostreptus sp. 1  ab, denn auch Eiweiß benötigen die Tausendfüsser. Wir halten unser Tiere nicht allzu feucht, wobei das Substrat nie ganz durchtrocknet.

Das Substrat besteht bei uns aus ca. 20cm Laubwaldhumus, den wir mit Calzi-Sand und weißfaulem Holz aufgewertet haben. Sepiaschalen dürfen trotzdem nicht fehlen.

Haltung: in einem 40 x 40 x 40 cm großen Terrarium oder einer entsprechenden Kunststoffbox mit 10 bis 20 cm Waldhumus und weißfaulem Holz mit einigen bemoosten / mit Flechten bewachsenen Ästen zum klettern können etwa 10-20 Tiere gut gehalten werden. Auf eine ausreichende Lüftung ist zu achten, aber ausbruchsicher muss sie sein, weil Spirostreptus sp. 1 sonst gerne auf Wanderschaft geht.