Heterometrus cimrmani, 8 stk

144,00 

1 vorrätig

Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Bei den Vertretern der Gattung Heterometrus handelt es sich überwiegend um große bis sehr große Waldskorpione. Sie entsprechen in vielen Punkten der afrikanischen Gattung Pandinus hinsichtlich Habitus und Lebensweise. Es werden in der Regel 20-40cm tiefe Röhren gegraben, Böschungen und nicht zu steile Hänge werden hier bevorzugt. Fast alle Heterometrus-Arten sind an überwiegend feuchte Habitate angepaßt in denen zumindest zur Regenzeit immer eine recht hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Als Bewohner dunkler Regenwälder sind sie z. T. auch tagaktiv.
Heterometrus sp. sind stechfreudiger als Vertreter der Gattung Pandinus. Zumindest der Stich der thailändischen Arten ist jedoch vergleichbar mit einem Bienenstich. (Für indische Arten wurde uns eine stärkere Giftwirkung beschrieben.)

Die Art wurde von uns nicht taxonomisch bestimmt. Es kommt mit großer Wahrscheinlichkeit Heterometrus cimrmani in Frage, da diese Art vom Fundort Trang beschrieben wurde.

Die Tiere sind ca. 5-7 cm lang
adult bis ca. 12-16 cm groß

Temperatur: 24°-28°
Luftfeuchte: 75-95%

Einzeltiere oder mehrere Jungtiere ab 20x30x30cm
80x40x30 oder größer zur dauerhaften Haltung einer Gruppe.
Als Futtertiere werden z. B. Mehlkäfer und deren Larven, Heimchen, Grillen und Heuschrecken genommen.
Der Bodengrund sollte 15cm oder höher sein und nie austrocknen.
Es sollte jedoch auch kein Stauwasser am Terrarienboden vorhanden sein.
Der Stich ist schmerzhaft, aber gilt nicht als gefährlich.