Bodenpolizei

4,00 

10 vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Kombination verschiedener Asselarten, ca. 50-70 Tiere.
Es handelt sich überwiegend um Trichorhina tomentosa, Porcellio scaber und Porcellionides pruinosus. Zum Teil sind auch Porcellio laevis und Oniscus asellus vorhanden. Es können sich auch mal kleine Millipedes darunter befinden.

Die Asseln haben unterschiedliche bevorzugte Klimabedingungen. Während die weißen Asseln es feucht und warm mögen, bevorzugen  anderen Asselarten wie Porcellio laevis oder Porcellionides pruinosus es nicht all zu feucht. Gerade Porcellio scaber und Oniscus asellus „arbeiten“ auch bei kalten Temperaturen sehr gut. Die Bodenpolizei ist besonders gut geeignet für große Terrarien in denen unterschiedliche Klimabedingungen (Winter – Sommer oder Regenzeit – Trockenzeit) simuliert werden.

Die Bodenpolizei sollte für Terrarien eingesetzt werden, in denen größere Tiere (keine Spiderlinge) gepflegt werden.

Temperatur: 18 – 25 °C

Die Asseln ernähren sich von weißfaulem Holz, Laub und Futterresten, sie sind als Reinigungstrupp im Terrarium und als Futtertiere geeignet.
Eine Sepia sollte nicht fehlen, damit sich das „Bodenpersonal“ wohl fühlt.

Die Tiere fühlen sich in lockerem Laubwaldhumus mit Blättern von Eiche und Buche, mit ein paar Stücken weißfaulem Holz und einigen Rindenstückchen als Verstecke wohl. Mittlere Luftfeuchtigkeit, das Substrat sollte immer leicht feucht sein, aber nicht nass.