Armadillidium vulgare

4,50 

1 vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Armadillidium vulgare gilt als relativ trockenheitsverträglich im Vergleich zu anderen mitteleuropäischen Assel-Arten. Aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit ist sie mittlerweile als Kosmopolit weltweit verschleppt und verbreitet worden. Die Gemeine Rollassel, so der deutsche Trivialname, besitzt eine relativ große farbliche Bandbreite, die Armadillidium vulgare als Ausgangsart für Farbselektion / Farbzucht interessant macht. Armadillidium vulgare ist besonders auf kalkhaltigen Böden und in Küstengebieten anzutreffen, findet sich aber auch in Wäldern. Ausgewachsene Tiere sind ca. 1,6 cm lang.

Menge / Größe: 15 Tiere in verschiedenen Altersstufen.

Unsere Tiere kommen aus zwei verschiedenen norddeutschen Populationen.
Wir empfehlen unsere Armadillidium vulgare daher im Winter für 2 Monate kälter zu halten.

Temperatur: 10 – 25 °C

Die Asseln ernähren sich von weißfaulem Holz, Laub und Gemüse, sie sind als Reinigungstrupp im Terrarium und als Futtertiere geeignet. Eine Sepia sollte auf keinen Fall fehlen.

Die Tiere fühlen sich in lockerem Laubwaldhumus, angereichert mit etwas Kalk, mit ein paar Stücken weißfaulem Holz und einigen größeren Rindenstückchen als Verstecke wohl. Mittlere Luftfeuchtigkeit ist passend. Das Substrat sollte in einem Teil des Behälters immer leicht feucht sein, aber auf keinen Fall sollte es zu nass sein.